Darum solltest du deinem Ex auf Facebook & Co. nicht mehr folgen

Den Ex auf Facebook unfollowen: So hart es ist, du solltest es tun. Natürlich hast du ihn auf Snapchat, Instagram und Facebook und könntest easy verfolgen, was dein Verflossener eigentlich so alles gerade treibt. Stalking-Alarm!
Eine gute Idee ist das allerdings nicht. Auch wenn du es nur schwer übers Herz bringst: Es gibt einige Gründe, wieso du deinen Ex aus deiner Freundesliste löschen solltest.
1. Aus den Augen aus dem Sinn
Bleibst du mit deinem Exfreund auf sozialen Plattformen wie Facebook befreundet, siehst du ständig, was er treibt. Dadurch wird es dir wesentlich schwerer fallen, ihn aus deinem Gedächtnis zu verbannen. Er ist so nämlich dauer-präsent und du denkst wieder über ihn nach.
2. In Reichweite
Wenn du SEINE Posts verfolgst, erscheint es dir plötzlich gar nicht so falsch, ihn doch wieder zu kontaktieren. Wenn ihr nicht mehr befreundet seid, kommt dieser Gedankengang gar nicht erst auf, da die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme wesentlich höher ist.

Quelle: cocktailkleider günstig ch

Vor allem, wenn er blockiert ist: Du müsstest ihn dazu erst wieder entblockieren und ihm erneut die Freundschaft anbieten! No way – das würde zu sehr am Stolz kratzen.
3. Verlangsamter Heilungsprozess
Wenn du ständig Bilder von ihm siehst, er dadurch auch präsent ist in deinen Gedanken und du vielleicht sogar mit ihm schreibst, wirst du es nicht gerade leicht haben, alles Geschehene zu verarbeiten.
Im Gegenteil: Du wirst dich dabei ertappen, wie du über die schönen gemeinsamen Erlebnisse nachdenkst… Das zieht dich unnötig herunter!
4. Do your thing
Hast du deinen Ex geunfollowt, wirst du auch aufhören damit, eure Leben miteinander zu vergleichen. Ist er schneller darüber hinweggekommen? Hat er in der Arbeit Erfolg? Hat er eine Neue? Stop it, ladies. Macht doch einfach euer eigenes Ding! #Powerfrau
5. Geheimniskrämerei
Es gibt ja zwei Seiten der Medaille: Wenn DU nichts mehr von ihm mitbekommst, bekommt ER auch nichts mehr von dir mit. Dadurch bleibst du interessant.
Er kann dich nicht stalken und nur darüber spekulieren, was du so treibst. Das ist nicht nur gut, wenn ihr euch mal zufällig über den Weg laufen solltet…

sehen Sie mehr: http://www.festzed.ch/cocktailkleider-c-28.html

So nimmst du in einer Beziehung NICHT zu

Das kennt wohl jede Frau: Ist man Single, achtet man auf sich und geht regelmäßig zum Sport. Doch in einer Beziehung wird man langsam nachlässiger – schließlich macht es zu zweit viel mehr Spaß zu kochen und auf der Couch zu chillen.
Die Folge: Man nimmt langsam zu und ärgert sich im Nachhinein umso mehr, wenn die Kilos wieder runter müssen. Stopp! So verhinderst du, in einer Beziehung zuzunehmen:
1. Entspann dich!
Das Wichtigste zuerst: don´t panic! In einer Beziehung ein bisschen lockerer zu sein mit sich selbst, ist doch eigentlich nicht schlecht und macht glücklich, solange du dich noch selbst wohlfühlst.
2. Sprich das Thema an!
Viele Frauen trauen sich vor allem am Anfang der Partnerschaft nicht, ehrlich zu sagen, was sie möchten. Klar zeigt man sich erst einmal von der unkomplizierten Seite.
Doch gleichzeitig solltest du auch sagen, wenn du nicht schon wieder Pizza essen oder Netflix schauen möchtest! Nur so findet ihr schnell heraus, ob ihr auch zusammenpasst. Sage auch anfangs nicht immer zu allem Ja – das rächt sich meistens in den nächsten Monaten…

Bild: ballkleider lang

2. Bleibt aktiv im Bett!
Versuche, auch nach der ersten Verliebtheitsphase so viel Sex wie möglich zu haben. Das verbrennt zum einen viele Kalorien und ist gesund. Zum anderen bleibst du so auch in Kontakt mit deinem Körper, bist öfter nackt – und achtest mehr auf dich.
3. Sucht euch ein gemeinsames Hobby!
Einen Menschen in sein Leben zu lassen, heißt auch, Neues auszuprobieren. Also wieso versucht ihr nicht, ein gemeinsames sportliches Hobby zu finden? So bleibt ihr aktiv und endet nicht als couch couple – denn das bedeutet ohnehin oft das Aus für viele Beziehungen.
4. Bleib dir selbst treu!
Punkt 3 bedeutet jedoch nicht, dich selbst komplett zu vernachlässigen.
Du bist als Single regelmäßig ins Fitness-Studio gegangen? Dann behalte die gute Gewohnheit bei – auch wenn du jetzt vielleicht nicht mehr fünf Mal, sondern drei Mal in der Woche gehst.
Achte auch weiterhin darauf, Dinge zu tun, die DIR guttun – nur so wirst du auch in der Beziehung auf Dauer glücklich sein.
5. Falls nichts hilft: Frage dich ehrlich, ob du glücklich bist!
Falls du stark zunimmst: Kann es vielleicht sein, dass dir deiner neuer Freund nicht ganz so guttut? Viele Frauen fressen dann ihren Frust in sich hinein. Sprich Probleme am besten gleich offen an – und wenn er kein Verständnis hat, gib ihm den Laufpass!

Lesen Sie mehr: http://www.festzed.ch/ballkleider-c-26.html